Startseite

Gedenkseite Andreas

Chatraum

Bewerbung

Forum


Menü


Wunschbox
Wunsch&Grußbox


Unsere Umfrage


 


Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0


Voten
Hier gehts zur Topliste


WPA Kanal
       

     


Marmorkuchen

 

Zutaten:

300 g Margarine

275 g Zucker

1 Pck. Vanillinzucker

3 Eier

Salz

500 g Mehl

1 Pck. Backpulver

125 ml Milch

30 g Kakaopulver

25 g Zucker

2 EL Milch

Zubereitung

Zuerst die Butter geschmeidig rühren und nach und nach Zucker, Vanillinzucker, Eier und Salz hinzugeben. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und abwechseln mit der Milch unter die Eimasse rühren (nur so viel Milch verwenden, dass der Teig schwer-reißend vom Löffel fällt). 2/3 des Teiges in eine gefettete Napfkuchenform füllen. Kakao sieben und mit Zucker und Milch unter den Rest des Teiges rühren, sodass er wieder schwer vom Löffel fällt. Den dunklen Teig auf dem hellen verteilen, mit der Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen, damit ein Marmormuster entsteht. Den Kuchen etwa 50-65 Minuten (Umluft 180°C) backen.


Kiba - Kuchen


300 g    Margarine, oder Butter
270 g    Zucker
1 Pck.   Vanillezucker
3            Ei(er)
500 g    Mehl
1 Pck.   Backpulver
150 ml  Milch
60 g       Kakaopulver
2            Banane(n)
200 g    Kirschen, aus dem Glas

Zubereitung:


Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl und Backpulver vermischen und Milch hinzugeben, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.
Die Hälfte des Teigs in eine andere Schüssel füllen und dem verbliebenen Teig das Kakaopulver hinzufügen. Die Bananen schälen und in ca. 0,3 cm dicke Scheiben schneiden und unter den hellen Teig geben. Die Kirschen abtropfen lassen und 3 EL Kirschsaft auffangen und beides unter den dunklen Teig rühren.

Eine Springform fetten und zuerst den dunklen und dann den hellen Teig einfüllen. Wer möchte kann die Teigschichten mit einer Gabel ineinander ziehen.

Den Teig im vorgeheizten Ofen (Umluft 180°) ca. 75 Minuten backen.

Jamaica - Kuchen


Für den Teig:
300 g     Butter
300 g     Zucker
5             Ei(er), getrennt
250 g     Mehl
50 g        Kakaopulver, dunkel
2 TL, gestr.  Backpulver

Für die Füllung:
200 ml     Sahne
300 ml     Milch
3 EL         Grieß
3 EL         Zucker
200 g       Kokosraspel
1 Pck.      Rum-Aroma
200 g       Kuvertüre, dunkle

Zubereitung:


Für die Füllung die Milch zusammen mit der Sahne und dem Grieß kurz aufkochen lassen, Zucker, Rumaroma und Kokosraspeln einrühren. Abkühlen lassen.
Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eigelbe zufügen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, auf die Eigelbmasse geben, das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform füllen, die Füllung darauf glatt streichen, den restl. Teig darauf verteilen.
Bei 175° (Umluft) ca. 45 min. backen. Nach dem Auskühlen mit der Kuvertüre überziehen.

Nutella - Kuchen


5      Ei(er)
125 g     Zucker
190 g       Margarine
250 g       Mehl
½ Pck.     Backpulver
1 Schuss  Milch
200 g       Nutella

Zubereitung:


Alles vermischen. 30 Minuten bei 180°C backen.


Lebkuchen - Kuchen


250 g     Butter
120 g     Zucker
1 Pck.    Vanillezucker
4             Ei(er)
250 g     Mehl
1 Pck.    Backpulver
250 ml   Eierlikör
250 g      Lebkuchen (ohne Oblaten), zerkrümelt
                Fett für die Form
                Semmelbrösel für die Form

Zubereitung:


Alle Zutaten zu einem Teig verrühren und in eine mit Fett eingestrichene und mit Semmelmehl ausgestreute Gugelhupfform füllen (ideal auch für Silikonbackform).

1 Stunde bei 160°C backen


Raffaello - Kuchen


Für den Teig:
150 g     Schokolade, weiße
150 g     Butter, (Halbfett möglich)
3             Ei(er), getrennt, Salz
150 g     Zucker
150 g     Mehl
150 g     Kokosraspel
½ Pck.   Backpulver
150 ml   Kokosmilch


 Glasur
50 g     Schokolade, weiße
2 TL     Kokosfett
             Kokosraspel

Zubereitung:


Eine Gugelhupf- oder Kastenform gut einfetten und kalt stellen.
Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Butter einrühren. Abkühlen lassen.
Inzwischen die Eiweiße mit etwas Salz steif schlagen, dann 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen. Kalt stellen.
Inzwischen den Ofen auf 180°c Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Eigelbe mit übrigem Zucker schaumig schlagen, die Schokoladenmischung unterrühren.
Mehl mit Kokosraspel und Backpulver mischen und zusammen mit der Kokosmilch einrühren. Zuletzt den Eischnee darunter heben.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und bei 180°C etwa 45-50 min backen.

Danach die übrige weiße Schokolade schmelzen und mit dem Kokosfett verdünnen.
Vorsichtig ganz dünn auf den Kuchen pinseln und Kokosraspel andrücken.

KitKat - Kuchen


200 g                Süßigkeiten (KitKat mini - 16 g pro Riegel)
1 kl. Dose/n     Mandarine(n)
200 g                Butter oder Margarine
175 g                Zucker
4                        Ei(er)
200 g                Mehl
1 Pck.               Puddingpulver (Vanille)
2 TL, gestr.     Backpulver
100 g                Puderzucker
                          Fett für die Form
                           Mehl für die Form

Zubereitung:


Für den Teig 6 KitKat mini (sprich 12 Riegel) zum Garnieren beiseite legen. Die restlichen in feine Würfel schneiden oder - sofern vorhanden - mit einem Mixer zerkleinern. Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.

Butter oder Margarine mit Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei ca. 1/2 Minute lang verrühren). Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen. Sieben und in 2 Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt die KitKat-Stücke unterrühren.

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete und bemehlte Kastenform (25 cm x11 cm) füllen. Drei der beiseite gelegten Kitkat in die einzelnen Riegel brechen und die Stangen auf den Teig in der Form legen. Die Mandarinen in die Schüssel geben und unter den restlichen Teig rühren, so dass sie dabei kaputt gehen. Den Teig auf die KitKat in der Form geben und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Backen kurz in der Form stehen lassen, dann aus der Form nehmen und auf dem Kuchenrost erkalten lassen.

Für den Guss Puderzucker mit so viel von dem aufgefangenen Mandarinensaft verrühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Den Guss auf dem erkalteten Kuchen verstreichen. Die restlichen Kitkat der Länge nach halbieren und in den noch feuchten Guss legen. Den Guss fest werden lassen.

Germany Kuchen


300 g      Mehl
300 g      Zucker
3              Ei(er)
1 Pck.     Backpulver
300 g      Margarine
1 Becher saure Sahne
1 Pck.     Puddingpulver, Schoko
1 Pck.     Puddingpulver, Vanille
1 Pck.     Rote Grütze
                 Puderzucker

Zubereitung:


Mehl, Zucker, Eier, Backpulver, Margarine und saure Sahne rasch zu einem Teig verarbeiten. In drei gleich große Teile teilen. Zum 1. Teil Schokopuddingpulver, zum 2. Teil Vanillepuddingpulver und zum 3. Teil die Rote Grütze geben.

Schichtweise in eine gefettete Kastenform geben und ca. 40 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175°C backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben

Donauwellen - Muffins


1 Glas     Schattenmorellen
1              Ei(er)
120 g      Zucker
1 Pck.     Vanillezucker
80 ml      Öl
250 ml    Milch
250 g       Mehl
2 TL        Backpulver
1 Prise   Salz
3 EL        Kakaopulver
2 EL        Milch

Zubereitung:


Zuerst das Ei, den Zucker, den Vanillezucker, das Öl und die Milch verrühren. Mehl, Backpulver und Salz auf die Eiermischung geben. Unter die Hälfe des Teiges den Kakao und 2 EL Milch mischen.

Den hellen Teig in die Förmchen füllen, mit Kirschen bedecken und den dunklen Teig auffüllen. Im Backofen bei 175°C ca. 20 Minuten backen.

--------------------------------------------------------------------------------------
Affen - Muffins


250 g       Mehl
1 Pck.      Backpulver
 etwas     Natron
                  Salz
75 g         Schokolade (Tropfen)
2                Ei(er)
100 g       Zucker
80 g          Butter
2                Banane(n)
150 g       Joghurt


      Zum Verzieren:


150 g     Kuvertüre, Vollmilch
36          Oblaten, (rund)

Zubereitung:


Den Backofen auf 175°C vorheizen.
Das Muffinsblech mit Papierförmchen auslegen.
In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz und Schokoladentropfen vermischen.
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Die Bananen schälen und mit der Gabel zerdrücken. Butter, Joghurt und Bananen unter das Eigemisch rühren.
Das Mehlgemisch vorsichtig unterrühren, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.
Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen etwa 25 Minuten backen.
Die Muffins auskühlen lassen und anschließend mit der im Wasserbad erhitzten Kuvertüre bestreichen.
Ein Stäbchen in die Kuvertüre tauchen und auf 12 Oblaten einen Mund, auf 12 weitere Oblaten die Augen zeichnen. 12 Oblaten halbieren. In die Muffins links und rechts je einen kleinen Schnitt machen und die halben Oblaten einstecken. Erst die Augen, dann den Mund in die noch warme Kuvertüre auf die Muffins kleben.

Kalender
«  Dezember 2017  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Shoutbox


Statistik
Treppensprossen


YouTube TV




Copyright by Web-Party-Angels-Radio